OnAir:

Andrea

Andrea
OnAir 15:15 For You MANFRED MANN'S EARTHBAND

facebook

Freitag, 19. Mai 2017

Münchner zündet sich auf Marienplatz selbst an

Schockierende Tat heute Nacht am Marienplatz. Ein Münchner hat sich mit Benzin übergossen und sich dann in Brand gesteckt. Passanten löschten die Flammen mit Jacken, Decken und Feuerlöscher. Beim Eintreffen der Rettungskräfte lag der 54-Jährige schwer verletzt am Boden. Er starb wenig später in einer Spezialklinik an seinen schweren Verbrennungen. Das Motiv ist noch völlig unklar. Es gibt allerdings Hinweise, dass der Mann eine politische Motivation gehabt haben könnte.

Der Mann war mit seinem Auto auf den Platz in der Fußgängerzone gefahren. Auf seinen Wagen hatte er mit Filzstift mehrere Parolen geschmiert. "Der eine lautete sinngemäß: "Nie wieder Krieg auf deutschem Boden", der andere "Amri ist erst die Spitze des Eisberges"", sagte eine Polizeisprecherin.

 

Anis Amri hatte das islamistische Attentat mit zwölf Toten auf dem Berliner Weihnachtsmarkt verübt. Dennoch will die Polizei derzeit nicht von einem politischen Hintergrund der Selbstverbrennung sprechen. "Die Kollegen ermitteln in alle Richtungen", betonte die Sprecherin. Über das Motiv könne momentan keine Aussage getroffen werden. Sicher sei nur, dass ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden könne.

weitere Nachrichten

Details: Polizeieinsatz in Münchner Designer-Outlet
München: Sieben EHC-Spieler im Olympia-Kader
Schongau: Lastwagen mit Zug zusammengestoßen
Dieselfahrverbote in München weiter kein Thema
Harlaching: Mann versucht Polizisten Pistole zu entreißen
Neuperlach: Frau von Linienbus erfasst
Dießen: Polizei stoppt Zug wegen Spielzeugpistole
Ermittlungen gegen Regisseur Wedel
Münchner Amoklauf: Waffenhändler geht in Revision
Klinikum Erding macht weiter Defizit
Landkreis LL: Unbekannter spricht weiter Kinder an
FCB 4. in Fußball-Geldliga
Dachau: Betrügerische Rentnerin vor Gericht
Dachau: Forderung nach weniger Parkplätzen
Egmating: Auto erfasst entlaufenes Pferd
Allmannshausen: Taucher bei Unfall schwer verletzt
Markt Schwaben: 56 Verletzte bei Betriebsunfall
ADAC: Staurekord im vergangenen Jahr
München: Demo gegen Sammelabschiebung
Landkreis FS: Unterschriftensammlung gegen Strabs beginnt
Nachrichten und Schlagzeilen aus den Landkreisen Dachau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und München hören Sie bei uns im Programm und können Sie hier top aktuell nachlesen. Wir informieren Sie über das Geschehen in Oberbayern.

Kabel Frequenzen