OnAir:

Markus und Nicole

Markus und Nicole
OnAir 5:25 Missing You JOHN WAITE

facebook

Freitag, 13. Oktober 2017

Schöpfer der "Augsburgblume" steht wieder vor Gericht

Wegen seiner hundertfach in Augsburg verbreiteten "Augsburgblume" muss ein Graffitikünstler erneut wegen Sachbeschädigung vor Gericht. In einer Berufungsverhandlung vor dem Augsburger Landgericht geht es heute (9.00 Uhr) um großflächige Schmierereien an einer Regionalbahn und einer Lärmschutzwand. Der 30 Jahre alte Angeklagte war deswegen vom Amtsgericht zu einer 15-monatigen Gefängnisstrafe ohne Bewährung verurteilt worden. Dagegen hat er Rechtsmittel eingelegt.

Der Angeklagte hatte bis 2011 etwa 470 Blumen an Wände und Gegenstände im Raum Augsburg gezeichnet und sich damit viele Sympathien erworben. Die illegal hinterlassenen Motive wurden damals zu einem Wahrzeichen der schwäbischen Stadt. Zeitweise war sogar diskutiert worden, ob die Blume zu einem offiziellen Werbemotiv werden soll. Bis heute wird die Augsburgblume beispielsweise auf T-Shirts gedruckt, eine Augsburger Brauerei hat zudem ein Bio-Bier mit der Blume auf dem Etikett auf den Markt gebracht.

Der Blumenmaler wurde 2012 zu einer Bewährungs- und Geldstrafe verurteilt. Er hatte damals gesagt, dass er mit seinen Blumen die Welt etwas schöner machen wollte. Zudem beteuerte er, dass er nicht erneut illegal Graffiti malen werde. Doch der Mann soll rückfällig geworden sein und zusammen mit einem Komplizen wieder Sachbeschädigungen begangen haben. Da der 30-Jährige bei den ihm vorgeworfenen Taten noch wegen der vorherigen Verurteilung unter Bewährung stand, erhielt er Anfang 2016 vom Amtsgericht nicht noch einmal eine Haftstrafe auf Bewährung. Das Urteil in dem Berufungsprozess ist für kommenden Dienstag geplant.

weitere Nachrichten

München: Mehr Sicherheit durch 3D-Zebrastreifen?
Streiks bei BOB und Meridian könnten drohen
Neufahrn: Reiterin stürzt von Pferd
Boateng muss 300.000 Euro an Markler zahlen
München: Mann hat 6,52 Promille
Röhrmoos: Wildschwein in Zahnarztpraxis
Starker Rauch in Moosburger Altstadt
Warnung Bio-Kokoschips
Sirenenprobealarm um 11 Uhr
CL: Bayern vs Glasgow
Freising: Verschwindet das Oktogon?
München: Zweckentfremder klagt gegen Stadt
Nächtliche Sperrungen A99/A92
Ebersberg: BNDler macht auf Polizist
München: Urteil Boateng vs Makler erwartet
Prozess: Polizist klaut aus Kaffeekasse
München: Millionenbetrug bei Augustinum
TSV 1860 verurteilt Fans
Goldener Herbst im Tierpark Hellabrunn und Wildpark Poing
München startet große Anti-Raser-Offensive
Nachrichten und Schlagzeilen aus den Landkreisen Dachau, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und München hören Sie bei uns im Programm und können Sie hier top aktuell nachlesen. Wir informieren Sie über das Geschehen in Oberbayern.

Kabel Frequenzen