OnAir:

Markus und Nicole

Markus und Nicole
OnAir 5:21 Gleich geht's weiter mit den besten Songs aus 4 Jahrzehnten.

facebook

Die In-Getränke im Herbst und Winter 2017

Schluss mit herkömmlichen Heißgetränken, wie Tee, Kaffee oder Kakao! Diesen Herbst und Winter heißt es: Je kurioser die Mischung, desto besser! Hier findet Ihr die In-Getränke für die kalte Jahreszeit mit Rezepten:

Die In-Getränke im Herbst und Winter 2017

Glühwein, Feuerzangenbowle oder auch Glühbier haben sich mittlerweile schon in den Listen der Winter-Drinks etabliert. Was es diesen Herbst und Winter Neues zu probieren gibt? Wir haben für Euch die fünf Winter-In-Getränke in dieser Saison:

Heiße Schokolade mit Rotwein
Die heiße Schokolade ist eine kleine Sünde, die man im Herbst und Winter gerne bei einem gemütlichen Abend am Kamin genießt. Dieses Jahr kommt ein neues Topping hinzu – und zwar ein bisschen leckerer Rotwein. Für dieses coole Rezept benötigt Ihr 360 Milliliter Milch, 75 Gramm Schokoladenchips und 240 Milliliter Rotwein. Einfach die Milch auf dem Herd erwärmen und die Schokodrops hinzugeben. Hat sich alles gut vermengt, könnt Ihr die heiße Schoki mit einem Schluck Rotwein aufpimpen.

Heißer Apfel-Zimtsaft
Mmmm, das klingt doch schon sehr weihnachtlich. Wer sich jetzt schon auf die Adventszeit einstimmen möchte, kann dieses leckere Rezept ausprobieren: Für den Anfang benötigt Ihr einen Liter naturtrüben Apfelsaft, Amaretto oder Amaretto-Sirup und zwei Teelöffel Zimt. Nach Belieben könnt Ihr auch Lebkuchengewürz oder Glühweingewürz verwenden. Zuerst vermengt Ihr den Apfelsaft mit den Gewürzen in einem Topf und lasst ihn aufkochen. Tipp: Falls Euch die Gewürzkörner im Saft stören, könnt Ihr sie auch in einen Teebeutel geben. Danach sollte die Mischung circa zehn Minuten durchziehen. Dann könnt Ihr dem Saft, je nach Lust und Laune, einen Schuss Amaretto beziehungsweise Amaretto-Sirup hinzufügen. Empfehlenswert sind zum Beispiel vier Zentiliter Amaretto oder vier Esslöffel Sirup – und fertig ist das simple und doch geniale Getränk für die kalte Jahreszeit.

Schokus-Pokus
Für alle, die von Schokolade nie genug bekommen können, ist der Schokus-Pokus genau das Richtige. Dieser Zaubertrank besteht aus zehn Zentiliter gut gekühlter Sahne, 50 Gramm dunkle Schokolade, 30 Zentiliter Milch, vier Zentiliter Himbeergeist und vier Zentiliter Kahlua (Kaffeelikör). Zuerst müsst Ihr die Sahne steifschlagen. Nachdem Ihr sie kühlgestellt habt, erhitzt Ihr langsam die Milch und gebt die Schokolade dazu. Rührt am besten alles mit einem Schneebesen um, damit sich die Schokolade gut auflöst. Dann nehmt Ihr die Mischung vom Herd und fügt den Himbeergeist und den Kahlua hinzu. Für den letzten Kick schlagt Ihr die Mischung noch schaumig. Alles in Gläser füllen, Sahne darauf portionieren und los geht die Reise ins Schlaraffenland.

Pumpkin Spice Latte
Der Kürbis ist ein wahrer Allrounder im Herbst – und zwar in Form von Suppe, Kuchen oder ausgehöhlt als Halloweenschmuck. Auch dem Kaffee kann er eine süßlich-würzige Note verleihen - und zwar als Pumpkin Spice Latte. Und Ihr könnt ihn auch ganz einfach zu Hause zaubern: Zu den Zutaten gehören ein bis zwei Esslöffel feines Kürbispüree (Tipp: Das könnt Ihr für extra Geschmack noch mit Kokosmilch vermengen!), ein Teelöffel der Pumpkin Spice Gewürzmischung, zwei Esslöffel Agavensirup, Milch für den Milchschaum und einen Espresso. Zuerst gebt Ihr das Kürbispüree in ein großes Glas. Anschließend vermischt Ihr das Pumkin Spice Gewürz mit dem Sirup und gebt die beiden Komponenten dem Kürbispüree bei. Jetzt schüttet Ihr die Milch in einen Topf und erhitzt sie. Dann die Milch mit einem Milchaufschäumer schaumig schlagen und auch in das Glas geben. Ein kleines, aber wichtiges Detail fehlt noch: der Kaffee. Kocht einen starken Espresso und gießt ihn vorsichtig ins Glas, damit Milch und Kaffee optisch getrennt bleiben. Für den höchsten Genuss alles mit einem langen Löffel umrühren und siehe da: Das Kürbis-Kaffee-Wunder ist vollbracht!

Himbeer-Punsch
Wer es fruchtig-süß mag, wird den Himbeer-Punsch nahezu vergöttern. Dafür benötigt Ihr den Saft von zwei Zitronen, 100 Gramm Rohrzucker, zwei Liter Wasser, zwei Beutel Himbeertee, 0,7 Liter Rum, 0,3 Liter Himbeersirup und ein Kilo Himbeeren - am besten tiefgefroren. Und so geht's: Das Wasser mit Zitronensaft, Zucker, Rum und Himbeersirup in einem Topf erhitzen. Danach lasst Ihr die Teebeutel für circa zehn Minuten im Gemisch ziehen. Jetzt entfernt Ihr den Topf vom Herd und gebt die Himbeeren dazu. Das war's! Einfach, schnell und ideal für ein schönes Zusammentreffen unter Freunden oder in der Familie.

Mehr aus TOP Aktuell

Kinointerview mit Michael Fassbender

Michael Fassbender ist ab sofort im neuen Kinofilm "Schneemann" zu sehen. Unsere TOP FM-Kinoexpertin Nina Liebold hat mit ihm über die Dreharbeiten gesprochen - hier das Interview als Video:

Die schönsten Familienwanderrouten

Traumhaftes Wetter sorgt aktuell für einen goldenen Herbst. Der soll auch ausgenutzt werden - am besten in der Natur und an der frischen Luft. Hier findet Ihr die TOP-Wanderouten, die auch für Kinder geeignet sind:

Stammstreckensperrung am Wochenende

S-Bahn-Fahrgäste aufgepasst! An diesem Wochenende ist die Stammstrecke von Pasing bis zum Ostbahnhof fast 54 Stunden gesperrt. Grund sind Bauarbeiten. Alle Infos findet Ihr hier:

Kastanien einmal anders!

Kastanien-Zeit in Stadt und Land! Aber was kann man damit alles machen? Klar, Kastanienmännchen oder Ihr verarbeitet sie weiter zu Pulver. Wie das geht und was man daraus machen kann - hier:

Neue FC Bayern Dokumentation

„Mia san mia.“ Eine neue Dokumentation zeigt auf beeindruckende Art und Weise, dass dies mehr als nur ein Werbeslogan des FC Bayern ist. Den Film könnt Ihr hier sehen.

Kabel Frequenzen