OnAir:

Mehr Musik Arbeitstag mit

Mehr Musik Arbeitstag mit
OnAir 13:45 Come Back And Stay PAUL YOUNG

facebook

Fahrplanwechsel im Dezember 2017

Zum Fahrplan- und Preiswechsel am 10. Dezember erwarten uns zahlreiche Änderungen bei Bus, S-Bahn, Tram und Deutscher Bahn. Wir haben für Euch das Wichtigste hier zusammengefasst:

Fahrplanwechsel im Dezember 2017

Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember und im Laufe des Jahres 2018 müssen sich Fahrgäste im Öffentlichen Nahverkehr auf Änderungen einstellen. Auf vielen Strecken werden die Takte verdichtet und neue Linien gehen in Betrieb. In Zusammenarbeit mit den Verkehrsunternehmen wurde der Schnellbahnnetzplan neu konzipiert und gestaltet - es enthält nun auch alle Regionalzuglinien im MVV-Raum. Diese werden mit einem "weißen R" auf dunkelblauem Hintergrund dargestellt. Außerdem sind sämtliche Pläne zweisprachig, in Deutsch und Englisch. Wir haben für Euch die wichtigsten Änderungen und Neuerungen zusammengefasst:

U-Bahn

U2:
Auf der Linie U2 wird der Fünf-Minuten-Takt auf den ganzen Tag ausgedehnt - und zwar ab Mitte 2018. Dann fahren die Züge zwischen Harthof und Messestadt von 06:00 Uhr morgens bis 20:00 Uhr abends alle fünf Minuten - auch in den Ferien.

U4:
Auch in den Schulferien werden zusätzliche Züge eingesetzt, sodass in der Hauptverkehrszeit alle fünf Minuten eine U-Bahn fährt.

U1/U7, U2, U5:
Auf diesen Linien werden die Fahrpläne in den meist befahrenen Zeiten vereinheitlicht. Die Züge fahren unter der Woche grundsätzlich zur gleichen Minute ab. Das soll dazu führen, dass die Uhrzeiten übersichtlicher und leichter zu merken sind.

Tram

Tram 15/25:
Das Fahrplanangebot in der Innenstadt zwischen dem Max-Weber-Platz, dem Wettersteinplatz und der Großhesseloher Brücke wird in der Nacht verdoppelt: Die Tram fährt in diesem Abschnitt an allen Tagen bis Mitternacht - und das alle zehn statt 20 Minuten.

Tram 16/17/18:
In der Hauptverkehrszeit werden verstärkt größere Züge eingesetzt. Dafür ändern sich die Linienwege, damit die Fahrgäste in den stark nachgefragten Abschnitten über Lehel und den Max-Weber-Platz Richtung St. Emmeram in dieser Zeit mehr Platz zur Verfügung haben. Die Tram 16 fährt statt der Linie 18 zwischen dem Sendlinger Tor, Lehel und dem Effnerplatz (– St. Emmeram). Die Tram 17 verkehrt statt der Linie 16 zwischen dem Sendlinger Tor, dem Max-Weber-Platz und St. Emmeram. Die Tram 18 fährt anstatt der Linie 17 zwischen dem Sendlinger Tor, dem Ostfriedhof und der Schwanseestraße.

Tram 22:
Ab Mitte 2018 ist geplant, dass die Linie 22 von der Hochschule München ab dem Stachus über den Weg der Tram 19 durch die Maximilianstraße und über den Max-Weber-Platz bis nach Berg am Laim Bahnhof verlängert wird. Der große Vorteil: Dadurch verdoppelt sich das Verkehrsangebot im Abschnitt Karlsplatz Nord – Maximiliansstraße – Max-Weber-Platz. Alle fünf Minuten könnt Ihr dort die Tram nehmen und dann von Steinhausen ohne Umsteigen in die Münchner Innenstadt fahren.

Bus

StadtBus 153 in München:
Dieser Bus wird zu einer zentralen und wichtigen Querverbindung in München. Er wird immer unter der Woche alle 10 Minuten von der bisherigen Endhaltestelle Hochschule München (Lothstraße) weiter über die neue Haltestelle Gaiglstraße, den U-Bahnhof Maillingerstraße und den S-Bahnhof Donnersbergerbrücke zur Trappentreustraße fahren. In den Hauptverkehrszeiten an Schultagen fährt der Bus 153 zur Verstärkung der Linie 53 weiter über den U-Bahnhof Schwanthalerhöhe zum U-/S-Bahnhof Harras. Darüber hinaus wird das Angebot im Abschnitt Odeonsplatz – Hochschule München im Winterhalbjahr teilweise verdoppelt: Dort wird in den Hauptverkehrszeiten montags bis freitags ein Fünf- statt Zehn-Minuten-Takt angeboten.

ExpressBus X50 in München:
Die neue, schnelle Busverbindung soll am Mitte 2018 eingeführt werden. Auf direktem Weg gelangt Ihr mit diesem Bus vom Moosacher Bahnhof zur Alten Heide und andersrum. Er hält als ExpressBus nur an den Umsteigepunkten zur Tram beziehungsweise zu den Schnellbahnen, nämlich an folgenden Haltestellen: Pelkovenstraße, Moosacher St.-Martins-Platz, Olympia-Einkaufszentrum, Olympia-Einkaufszentrum West, Oberwiesenfeld, Frankfurter Ring, Schwabing Nord, Studentenstadt und Alte Heide. Er fährt immer, außer Sonntags, bis 22:00 Uhr. Montags bis freitags tagsüber bis circa 19:00 Uhr alle 6/7 Minuten, bis circa 20:30 Uhr sowie samstags alle zehn Minuten und bis ungefähr 22:00 Uhr im 20-Minuten-Takt.

ExpressBus X80:
Diese Linie ist eine neue Tangente im Landkreis Fürstenfeldbruck. Ab voraussichtlich Mitte des Jahres fährt der ExpressBus zwischen Moosach, Lochhausen, Gröbenzell und Puchheim Bahnhof. Puchheim und Gröbenzell bekommen damit eine neue Bus-Anbindung an das Münchner U-Bahn-Netz. Die Busse fahren montags bis samstags bis 22:30 Uhr alle 20 Minuten. Die Linie verknüpft außerdem die S-Bahnlinien S1, S2, S3 und S4 miteinander und bindet das westliche Umland in Moosach an die Flughafen-S-Bahn und an die U3 in den Münchner Norden an.

Bus-CityRing in München:
Die neue Ringlinie kombiniert und erweitert, beziehungsweise löst ab Mitte 2018 die bestehenden Buslinien 58, 148 und 150 ab. Somit entsteht eine neue umsteigefreie Verbindung zwischen dem Münchner Hauptbahnhof, dem Goetheplatz, dem Kolumbusplatz, der Silberhornstraße, dem Ostbahnhof, dem Prinzregentenplatz, dem Herkomerplatz, der Tivolistraße, der Giselastraße, der Universität, dem Königsplatz und dem Hauptbahnhof. Der Bus-CityRing ist vor allem eine große Entlastung der Münchner U-Bahn, da er alle U-Bahn-Äste erreicht. Die Ringbusse verkehren montags bis sonntags tagsüber alle 10 Minuten vom Hauptbahnhof bis Hauptbahnhof. Der Abschnitt Hauptbahnhof – Silberhornstraße wird gemeinsam mit dem schon vorhandenen MetroBus 58 zeitweise im 5-Minuten-Takt bedient. Durch weitere abschnittsweise Parallelführungen mit den Linien 54, 154 und 100 kommt auf dem nahezu kompletten CityRing mindestens alle fünf Minuten ein Bus. Außerdem wird der StadtBus 155 ab Ostbahnhof bis zum Max-Weber-Platz verlängert.

Bus 620, 621, 638 in Freising:
Zeitgleich zum neuen Fahrplanwechsel werden diese drei Stadtbusse wieder durch die Obere Hauptstraße und die Bahnhofsstraße fahren. Im Bereich der Unteren Hauptstraße sind keine Änderungen geplant. Außerdem wird das Angebot der Stadtbusse abends und am Wochenende stark ausgebaut, was dazu beiträgt, dass Ihr viel flexibler sein könnt.

Bus 629 in Neufahrn:
Es ist der erste Ringbus in der Geschichte Neufahrns. Er ist nicht nur im Ort unterwegs, sondern fährt auch den Gewerbepark Römerweg und Hallbergmoos an.

Ammer-Amper-Bus“ zwischen Fürstenfeldbruck und Seefeld:
Der Bus fährt zwischen Seefeld-Hechendorf und Fürstenfeldbruck von Montag bis Samstag alle 30 Minuten. Besonders attraktiv ist der Bus, da es kostenfreies W-LAN gibt.

Busse im westlichen Teil des Landkreises Starnberg:
Es werden neue Regionalbuslinien eingeführt. Die Busse 921, 923, 924, 928, 950 und 820 ersetzen und ergänzen die bisherigen Linien 952, 953, 954, 956 und 957. In den Gemeinden Andechs, Herrsching, Seefeld, Weßling und Wörthsee fahren sie mindestens im Stundentakt und verbessern dadurch die Mobilität. Mit der neuen Linie 820 kommt Ihr dann auch nach Fürstenfeldbruck.

Bus 828 Egling - Grafrath:
Mit dem Bus 828 wird Egling als erste Gemeinde im Landkreis Landsberg an das MVV-Bussystem angegliedert. Der Bus verkehr werktags im Stundentakt zwischen Egling und dem S-Bahnhof Grafrath im Landkreis Fürstenfeldbruck.

S-Bahn

S4/S6:
Ab dem Fahrplanwechsel wird nicht mehr die S4 von Geltendorf, sondern die S6 von Tutzing alle 20 Minuten nach Grafing Bahnhof und zweimal pro Stunde nach Ebersberg fahren. Dieser Linientausch bringt für Fahrgäste im Landkreis Ebersberg Vorteile: Es herrscht nahezu ganztägig ein 20-Minuten-Takt von Grafing nach Ebersberg und die Anschlüsse zur S8 und S1 werden besser.

Die S-Bahnen der Linie S4 verkehren nur in den Hauptverkehrszeiten montags bis freitags als Verstärkung, sowie mittags im Schülerverkehr bis Ebersberg oder Grafing Bahnhof durch. Ansonsten enden und beginnen sie jeden Tag bis 22:00 Uhr in Trudering und stellen so einen fast durchgängigen 10-Minuten-Rhythmus zwischen Ostbahnhof und Trudering sicher, der nur Mittags nicht besteht. Ein weiterer Vorteil ist, dass es dadurch einen neuen Übergang am Leuchtenbergring gibt von der S6 auf die Züge der S8 zum Flughafen.

Regionalzüge

Auf der Strecke zwischen Landshut und München:
Feldmoching und Moosach sollen durch die zusätzlichen Regionalzüge besser angebunden werden und es soll eine Erleichterung und Verbesserung für Pendler im Münchner Norden geben. Konkret heißt das, dass es eine zusätzliche Zugfahrt von Landshut um 07:37 Uhr geben wird, die um 08:30 Uhr in Feldmoching ankommt. In der Gegenrichtung werden neue Züge gegen 19:00 Uhr und 20:00 Uhr fahren.

Die neue Schnellstrecke

München – Berlin:
Ab dem 10. Dezember 2017 könnt Ihr in Rekordzeit mit dem ICE zwischen München und Berlin fahren - und zwar in unter 4 Stunden. 623 Kilometer liegen zwischen den Hauptbahnhöfen der Bundeshauptstadt und der bayrischen Metropole. Mit 300 km/h fährt der ICE-Sprinter dreimal täglich diese Strecke und ist dabei circa zwei Stunden schneller als bisherige ICE Züge. Unterwegs hält er in Halle, Erfurt und Nürnberg. Der ICE Sprinter startet jeweils um 06:00 Uhr, 12:00 Uhr und 18:00 Uhr.

Hier könnt Ihr nochmal alle Änderungen genau nach lesen.

Aber auch die Preise ändern sich zum Fahrplanwechsel ab dem 10. Dezember 2017. Hier findet Ihr alle Preise im Überblick.

Fahrplanwechsel im Dezember 2017 - Bild 1

Mehr aus TOP Aktuell

Der Fernseh-Guide zur Weihnachtszeit

Was wäre Weihnachten ohne die schönsten Weihnachtsfilme? Wir haben hier die Must-sees im TV zusammen getragen. Hier erfahrt ihr, wann euer Lieblingsfilm auf welchem Sender läuft!

Deadlines für Pakete zu Weihnachten

Über 88 Prozent der Deutschen kaufen Weihnachtsgeschenke online. Aber wann müsst ihr spätestens bestellen oder Pakete selbst aufgeben, damit diese auch rechtzeitig zum Fest ankommen? Das erfahrt Ihr hier.

Der TOP FM VIP-Skitag

Den perfekten Skitag erleben – inklusive Busfahrt, Weißwurstfrühstück Tagespass und Aprés Ski vom Feinsten - das geht mit uns und der Skischule Müller. Mehr dazu findet Ihr hier:

Kinointerview zu "Zwischen Zwei Leben"

In unseren Kinos ist aktuell unter anderem Kate Winslet in dem Drama "Zwischen Zwei Leben" zu sehen. TOP FM-Kinoexpertin Nina Liebold hat mit der Hauptdarstellerin gesprochen - hier das Video:

Die besten Weihnachts-Apps 2017

Der Advent steht vor der Tür und die Vorfreude auf Weihnachten steigt mit jedem Tag. Damit Euch auch Euer Smartphone auf die Weihnachtszeit vorbereitet, haben wir hier für Euch die besten Weihnachts-Apps zusammengestellt:

Was bei Kälte im Auto Sprit frisst

Klimaanlage, Sitzheizung, Scheibenbeheizung - im Winter verbrauchen im Auto jede Menge Sachen extra Sprit. Was genau wie viel Kraftstoff verbraucht und wie Ihr dabei etwas einsparen könnt, erfahrt Ihr hier:

Stromfresser in der Weihnachtszeit

Weihnachtsschmuck und Lichterketten erleuchten derzeit Stadt und Land. Doch genau das verbraucht eine Menge Strom. Wie viel genau und wie Eure Stromrechnung trotz Weihnachtsbeleuchtung nicht so hoch wird - hier:

Kabel Frequenzen