OnAir:

Alexander

Alexander
OnAir 7:50 She's Like The Wind PATRICK SWAYZE FEAT WENDY FRASER

facebook

Wespen & Co. und wie man sie los wird

Je wärmer es wird, desto wohler fühlen sie sich in Stadt und Land: Wespen und Hornissen. Doch es gibt Strategien, wie man die Insekten wirkungsvoll fernhalten kann. Alle Tipps findet Ihr hier:

Wespen & Co. und wie man sie los wird

Was lockt Wespen an?

Der Duft von Lebensmitteln. Im Frühsommer haben Wespen besonders großen Appetit auf Grillfleisch und andere eiweißhaltige Speisen. Ab August ziehen Hornissen und Wespen dann kaum mehr Nachwuchs groß und die Suche nach zuckerhaltiger Nahrung beginnt, da diese schnell Energie liefert. Den Zucker bekommen sie aus Fallobst oder dem Süß-Gebäck auf unseren Terrassen.


Wie gehe ich mit Wespen um und wie kann ich sie vermeiden?

Es gibt zahlreiche Hausmittelchen, die angeblich helfen sollen. Eine zuverlässige Abschreckung gegen Wespen sind Hornissen, denn die sind der natürliche Feind der Wespe und halten diese ganz fern. Leider sind Hornissen für den Menschen natürlich noch lästiger.
Hier einige Tipps, die euch ganz entspannt gegen die Wespen helfen:

    • Kein großes Buffet aufbauen: Nur die Speisen nach draußen tragen, die auch gleich gegessen werden. Getränke und Süßes kann auch abgedeckt werden. Kompost lockt übrigens auch Insekten an.
    • Bunte Kleidung vermeiden: Wespen, Hornissen als auch Bienen werden von Blütenfarben angezogen.
    • Ablenkfütterung: Zucker zieht Wespen und Hornissen an. Nehmt euch einen Becher und füllt eine süße Flüssigkeit (Spezi, Bier, etc.) hinein. Verschließt diesen und lasst ein kleines Loch im Deckel, sodass gerade eine Wespe durchpasst. Die Insekten werden dann in dem Becher gefangen und sterben meist in dem Getränk.
    • Trinken aus Strohhalmen. So lauft Ihr nicht Gefahr, eine Wespe zu schlucken.
    • Auf keinen Fall sollte man nach Wespen schlagen! Wenn sich nur eine Wespe bedroht fühlt, kann diese ein Pheromon absondern, das weitere Wespen herbeiruft. Dann kann es zu wirklichen Stichen kommen. Hornissen sind friedlicher, sie stechen nur im äußersten Notfall.
    • Eltern sollten darauf achten, dass Kinder keine gezuckerten Essensreste in den Mundwinkeln haben. Wespen scheuen sich nicht, dem Menschen so nahe zu kommen.

    • Wer braune Brotzeittüten mit Zeitungspapier füllt und sie weit von seiner Terasse oder Balkon aufhängt, der wird von den Wespen meistens in Ruhe gelassen. Diese halten die Brotzeittüte nämlich für ein Nest und halten sich in dessen Nähe auf.

 

Was tun, wenn Wespen oder Hornissen zu nisten beginnen?

Wespennester sind nur schwer zu entdecken, da sich die Insekten gerne in Rollkästen oder im Dachstuhl einnisten, fern von den Menschen. Bereits 2 bis 3 cm kleine Öffnungen im Gemäuer können ausreichen, um Wespen hindurchzulassen. Solltet Ihr bereits Tennisball-große Nester entdecken, auf keinen Fall einfach abreißen! Wespen und Hornissen greifen dann mit Sicherheit an. Möglich ist die Behandlung mit Nervengift, ansonsten lieber einen Fachmann holen.

Wer ein Wespennest einfach entfernt, kann sich außerdem strafbar machen. Viele Wespenarten und Hornissen stehen nämlich unter Naturschutz und dürfen nicht vertrieben werden. Mit einer Sondergenehmigung darf man sie aber professionell umsiedeln lassen.

 

Mehr aus TOP Aktuell

Rentnerinnen-Vergewaltiger gesucht

Ein bislang Unbekannter hat zwei Rentnerinnen im Münchner Krankenhaus in der Renatenstraße sexuell genötigt und vergewaltigt. Die Polizei bitte nun um Hinweise. Hier eine Beschreibung des Täters:

Tipps für Eure Schwammerlsuche

Die Pilzsaison beginnt auch bei uns so langsam. Was Ihr beim Sammeln beachten müsst, wo Ihr die meisten Pilze bei uns findet und an wen Ihr Euch bei Spezialfragen wenden könnt - hier:

Münchner Polizei fahndet nach 1860-Fans

Noch immer ist die Polizei mit der Aufarbeitung der Ausschreitungen während des Relegationsspiels gegen Regensburg beschäftigt. Drei Randalierer werden jetzt mit Überwachungsfotos gesucht:

Neue Sichtschutzwände gegen Gaffer

Sie filmen statt zu helfen und stehen den Rettungskräften im Weg: Gaffer. Weil sie zunehmend zum Problem werden, hat Bayerns Innenminister Herrmann nun ein Pilotprojekt vorgestellt:

Taschengeld: Wie viel und wie oft?

Taschengeld - in manchen Familien immer wieder ein Streitthema. Welche Summe? In der Woche oder im Monat? Und was, wenn das Kind das Geld „zum Fenster herausschmeißt“? Alle wichtigen Infos hier:

Beste Orte zum Sterne beobachten

Eure Wünsche werden wahr! Aktuell sind wieder zahlreiche Sternschnuppen am Himmel zu sehen. Alle Infos zu den Perseiden-Schauern und die besten Orte zum Sterngucken findet Ihr hier:

Kabel Frequenzen