Coronavirus-Fall: Krippe im Kreis Landsberg bleibt offen

Die Kinderkrippe in Landsberg am Lech, in der das Kind des an dem Coronavirus erkrankten Mannes betreut wird, bleibt vorerst geöffnet. «Wir sehen derzeit keine Veranlassung dazu, die Krippe zu schließen», sagte ein Sprecher des dortigen Landratsamts am Dienstag. Wie das Landratsamt auf TOP FM Nachfrage aber mitteilte, wird die Krippe und die Eltern der Kinder per E-Mail informiert. Heute wurde bekannt, dass der erste bestätigte Coronavirus-Patient in Deutschland ein 33 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Landsberg am Lech ist. Seine Frau und das Kind würden derzeit im häuslichen Umfeld isoliert, sagte der Landratsamt-Sprecher.