114 Bewerber beim Run auf Studienplätze für Landärzte erfolgreich

Die neue Landarztquote in Bayern verschafft 114 Kandidaten – auch ohne Einser-Abitur – die Chance auf einen Medizinstudienplatz. Dafür müssen sie sich per Vertrag verpflichten, mindestens zehn Jahre lang als Hausarzt im ländlichen Raum tätig zu sein. 685 junge Menschen haben sich fristgerecht beworben. Heute gibt es die Zusagen. Am häufigsten vertreten bei den erfolgreichen Bewerbern sind laut dem Gesundheitsministerium Pflegefachkräfte und Notfallsanitäter. Ihr Studium beginnt dann mit dem Wintersemester 2020/21.