15-Jähriger wegen Zivilcourage geschlagen

Erst hat er Nazi-Parolen im Einkaufszentrum Motorama in München gebrüllt und den „Hitler-Gruß“ gezeigt, dann hat er einen 15-Jährigen geschlagen, der ihn darauf angesprochen hatte. Gestern Nachmittag ging der Jugendliche auf den Mann zu und sagte ihm, dass er mit den Gesten aufhören solle. Daraufhin schlug der 56-Jährige dem Jungen ins Gesicht und flüchtete. Da er allerdings keinen festen Wohnsitz hat, konnte die Polizei den Mann bisher noch nicht finden.