1860 muss im Toto-Pokal in Memmingen ran

Der Bayerische Fußball-Verband hat die Halbfinal-Paarungen im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb ausgelost. In der Vorschlussrunde muss Drittligist und Publikumsmagnet TSV 1860 München beim Regionalligisten FC Memmingen ran. Und im zweiten Halbfinale kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Endspiels zwischen Regionalligist SV Viktoria Aschaffenburg und Titelverteidiger FC Würzburger Kickers (3. Liga). Gelost wurde auch das Heimrecht für das diesjährige Finale am 23. Mai, das abermals live in der ARD-Konferenz zu sehen sein wird. Grundsätzlich gilt, dass der klassenniedrigere Klub zuhause spielt. Sollten zwei Teams aus einer Spielklasse im Finale stehen, genießt der Halbfinalsieger aus der Begegnung Memmingen – 1860 München Heimrecht.