5 Übungen gegen müde Augen

Egal ob im Büro oder im Home Office: Wer stundenlang auf einen Bildschirm schaut, bekommt irgendwann müde Augen. Wir haben für Euch fünf Übungen zusammengstellt, die ihr einfach zwischendurch machen könnt, damit eure Augen geschont und fit bleiben.

Übung 1: Palmieren

Reibt Eure Hände fest aneinander bis sie warm sind und legt sie dann für 15-20 Sekunden auf eure Augen. Nun könnt Ihr Eure Hände von den Augen wegnehmen. Lasst die Augen danach noch kurz geschlossen. Die Übung ist vor allem für trockene, müde beziehungsweise brennende Augen geeignet.

Übung 2: Blinzeln

Blinzelt zwischendrin mehrmals und ganz bewusst. Dies hilft dabei, die Augen zu befeuchten. Außerdem reinigt die Tränenfeuchtigkeit die Linsen und es bildet sich weniger Schmutz, der die Augen reizt.

Übung 3: Fernblick

Steht zwischendrin einfach auf und schaut aus dem Fenster in die Ferne. So könnt Ihr verhindern, dass sich die Muskeln verkrampfen und Ihr könnt wieder klarer auf den Bildschirm schauen.

Übung 4: Augenrollen

Rollt die Augen in alle Richtungen: fangt oben an, dann nach rechts, nach unten, nach links und wieder zurück nach oben. Danach könnt Ihr den Vorgang von oben nach links beginnend wiederholen. Somit lockert Ihr die Bewegungsmuskeln des Auges auf.

Übung 5: Liegende Acht

Schließt die Augen und denkt an eine liegende Acht. Nun beginnt vom Schnittpunkt aus diese liegende Acht mit den Augen nachzuzeichnen. Die Augenmuskulatur wird automatisch bewegt und gekräftigt.