8000 Trixi Spiegel für die Stadt

München plant eine Offensive gegen Lkw-Unfälle mit Fahrradfahrern. Das passierte in der Vergangenheit leider immer wieder – im Mai wurde ein 11-jähriger Bub tödlich verletzt. Jetzt will die Landeshauptstadt 8000 sogenannter Trixi-Spiegel aufhängen, die den Toten Winkel für Lkw-Fahrer verhindern sollen. Das berichtet der Münchner Merkur. Zum Vergleich – in ganz Deutschland hängen gerade einmal 1000. Vor knapp zwei Wochen hat München schonmal 100 der Spiegel aufgehangen – doch jetzt soll die große Offensive folgen.