A9: Betrunkener Lkw-Fahrer rammt Toilettenhäuschen

Ein betrunkener Lkw-Fahrer ist auf der A9 im Landkreis Freising in ein Toilettenhäuschen gefahren und stecken geblieben. Der Mann aus Litauen war an Ostern auf dem Parkplatz Echinger Gfild unterwegs, als er die Kontrolle über den 40-Tonner verlor und in das Gebäude fuhr. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Schaden beträgt rund 30.000 Euro. Und die Polizei stellte bei dem Brummifahrer 2,2 Promille im Blut fest.