Radarkontrolle, © Bayerische Polizei

A94: Viele Autos zu schnell unterwegs

Auf der A94 – wenn man hier von Dorfen in Richtung Mühldorf fährt – da sind viele Autofahrer zu schnell unterwegs. Und da Rasen immer noch einer der Hauptunfallursachen ist, hat die Polizei hinter Heldenstein in Fahrtrichtung Passau kontrolliert. Dort sind 100 km/h erlaubt und trotz regennasser Fahrbahn waren über 200 Autofahrer zu schnell. Die meisten müssen mit einem Bußgeld zwischen 70 und 120 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Und 15 Fahrer sind sogar ihren Führerschein los. Negativer Spitzenreiter war ein Autofahrer, der fast 80 km/h zu schnell unterwegs war.