Ab Montag neue Regeln für Kita-Kinder mit Erkältungssymptomen

Gemeinsam mit dem Bayerischen Gesundheitsministerium hat das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales einen neuen Rahmenhygieneplan für die Kindertagesbetreuung erarbeitet, der am 15. März 2021 in Kraft tritt. Demnach dürfen Kinder mit leichten Erkältungssymptomen die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen nur noch mit einem negativen Corona-Test (PCR- oder Antigen-Test) besuchen. Ausnahme seien allergische Ursachen für Schnupfen oder Husten.

Bayerns Familienministerin Carolina Trautner betont: „Unser wichtigstes Ziel bleibt, das Angebot der Kindertagesbetreuung verlässlich aufrecht erhalten zu können. Mit dem neuen Rahmenhygieneplan folgen wir dem Rat der Haus- und Kinderärzte, denen ich für ihre Unterstützung ausdrücklich danken will. Mir ist bewusst, dass für die Eltern mit zusätzlichen Testungen ein Mehraufwand verbunden ist. Die neue Regelung dient dem Schutz von Beschäftigen, Eltern und deren Kindern.“