Abzock-Arzt: Patienten zahlen doppelt und dreifach

Ein Münchner Arzt soll Behandlungen im Wert von rund drei Millionen Euro abgerechnet haben, obwohl diese nie stattgefunden haben. Die Daten stammten in den meisten Fällen von Menschen, die nur einmal zur Behandlung in seiner Praxis waren, teilte die Polizei mit. Der Arzt habe dann weitere Behandlungen abgerechnet – die es aber nie gab. Ein Mitarbeiter einer Krankenkasse habe das bemerkt und den Arzt angezeigt.