Äpfel mit Einbrecher verwechselt – Polizeieinsatz

Große Angst hatte gestern am späten Abend eine Frau in Altomünster im Landkreis Dachau gehabt. Die 53-Jährige rief gegen 23 Uhr die Polizei, weil sie einen Einbrecher vor ihrer Tür vermutete. Jemand hatte nämlich mehrmals die Türklinke von außen nach unten gedrückt. Die Polizei konnte aber keinen Einbrecher antreffen – dafür hing am Türgriff aber ein Sackerl mit frischen Äpfeln. Da fiel der Frau ein, dass ihr der Nachbar Äpfel schenken und sie an ihre Tür hängen wollte. Und das war der Gund, warum sich die Türklinke bewegt hat.

Das Fazit der Polizei:

Äpfel sind zwar an sich sehr gesund, können aber unter Umständen an den Nerven zehren.