Alling: Neuer Betrügermasche am Telefon

Telefonbetrüger haben in Bayern allein vergangenes Jahr vor allem Rentner um insgesamt 14,1 Millionen Euro gebracht. Und jetzt gibt es eine neue Masche. Ein Betrüger hat eine Rentnerin in Alling im Landkreis Fürstenfeldbruck angerufen und sich als Mitarbeiter eines Krankenhauses ausgegeben. Er behauptete, der Sohn der 72-Jährigen liege mit Corona im Krankenhaus, es ginge ihm sehr schlecht, aber man könne ihn mit einem nicht zugelassenen Medikament helfen. Dafür müsste die Frau aber 41.000 Euro vorschießen, die sie später von der Krankenkasse zurückbekommen werde. Als die Frau erklärte, sie habe kein Geld zuhause, legte der Mann aber überraschend auf, anstatt die Dame dazu zu drängen, Geld abzuheben.