Altomünster: Haftstrafen für junge Drogenhändler

Auf einem Maisfeld in Altomünster haben zwei Schüler Hanf angebaut und damit im großen Stil gehandelt. Dafür müssen die mittlerweile 21-jährigen Männer ins Gefängnis. Laut der Süddeutschen Zeitungen hat sie das Landgericht München II zu vier bzw. dreieinhalb Jahren verurteilt. Ein Förster hatte die Plantage entdeckt. Die Polizei stellte über 400 Kilogramm der Pflanze sicher.