Altperlach: 10.000 Euro Belohnung in Mordfall ausgelobt

10.000 Euro Belohnung setzt das Bayerische Landeskriminalamt für Hinweise aus, die zur Ergreifung eines Mannes führen, der im November 2020 in München-Altperlach seine Ehefrau getötet haben soll. Trotz mehrerer Hinweise von Bürgern sei der heute 42-Jährige noch immer auf der Flucht, teilte die Polizei heute mit.

Im November war die Frau zunächst als vermisst gemeldet worden. Die Polizei war mehrfach in der Wohnung, entdeckte aber erst nach drei Tagen die Leiche der Frau unter einem Kinderbett. Der hatte sich da wohl schon nach Italien abgesetzt. Die Polizei vermutet, dass er in sein Heimatland Afghanistan weitergereist ist.

Nach Polizeiangaben hinterließ die Getötete einen vier- und einen siebenjährigen Sohn, die aus einer früheren Beziehung stammen. Nach dem gewaltsamen Tod der Frau seien die beiden Buben von Verwandten der Mutter betreut worden.