Aßling: Trinkwasser muss abgekocht werden

In Aßling im Landkreis Ebersberg muss vorerst dasWasser aus der Leitung abgekocht werden. Grund für die Maßnahme ist eine Verunreinigung des Trinkwassers. Bei einer Routinekontrolle und anschließenden Nachkontrollen wurden an verschiedenen Stellen im Netz coliforme Bakterien festgestellt. Als Ursache wird eine Beeinträchtigung der Quellen durch mehrere Starkregenereignisse im August vermutet. Für die Zubereitung von Nahrung, zum Trinken, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden soll ausschließlich abgekochtes Leitungswasser verwendet werden. Für die Toilettenspülung und zur Körperreinigung kann das Leitungswasser ohne Einschränkungen genutzt werden. Eine Chlorung des Wassernetzes wird zeitnah vorbereitet.

Der Wasserversorger informiert die Verbraucher zusätzlich per Handzettel.