Ausbildungskompass kommt

Viele von euch sind gerade mit der Frage konfrontiert: Was macht mein Kind nach der Schule? Soll mein Kind studieren oder erstmal eine Ausbildung machen? Sollte es eine Ausbildung werden – dann will der Landkreis Fürstenfeldbruck den Fachkräften von Morgen in Zukunft einen Wegweiser mit an die Hand geben. Der „Ausbildungskompass“ zeigt alle Ausbildungsberufe hier im Kreis und bei welchen Unternehmen man sich da bewerben kann. Die Schüler haben so einen Überblick und Firmen können sich so präsentieren und so Azubis finden. Den Kompass gibt es im Juni. Firmen, die sich als Ausbildungsbetrieb mit ihren Daten eintragen lassen wollen, können sich bis zum 1. März 2020 gegen eine Gebühr (60 Euro zzgl. USt. jeweils pro „Ausbildungsberuf“, „Duales Studium“ bzw. „Studium mit vertiefter Praxis“) unter www.ausbildungskompass.de anmelden.