Auto schwimmt in Mühlbach – Großeinsatz in Olching

Kurioser Anruf beim Notruf. Dort wurde heute gemeldet, dass in Olching ein Auto im Mühlbach schwimmt. Eine Streife konnte das vor Ort bestätigen. Ein Großaufgebot an Rettungskräften rückte an. Die Hauptstraße wurde dafür gesperrt. Taucher konnten zum Glück schnell Entwarnung geben. Es war niemand mehr im Auto. Der Fahrer kam dann selbst in trockener Kleidung zur Polizei. Der Ungar gab an, dass er gestern Nacht auf einem Waldweg unterwegs gewesen ist und das Auto in den Bach gerutscht war. Er konnte sich noch schwimmend retten. Da sein Handy aber im Auto lag, habe er auch nicht den Notruf informiert. Er sei dann nach Hause gegangen. An dem Auto entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro. Insgesamt waren vier Streifen der Polizeiinspektion Olching, ein Rettungshubschrauber des ADAC und 18 Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren und Wasserwachten aus den Landkreisen Fürstenfeldbruck, Dachau und München eingesetzt.