Bayerischer Filmpreis wird zum 41. Mal verliehen

Zum 41. Mal werden Schauspieler, Regisseure und andere Filmschaffende heute Abend im Münchner Prinzregententheater mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. In den verschiedenen Kategorien – etwa darstellerische Leistung, Regie oder auch Ausstattung – werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 300.000 Euro vergeben. Der Ehrenpreis des Bayerischen Filmpreises geht in diesem Jahr an den Schauspieler Heiner Lauterbach. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagte vorab, Lauterbach sei «einer unserer ganz großen Filmstars». Auch der Gewinnerfilm des Publikumspreises steht bereits fest: Die Komödie «Leberkäsjunkie» wurde zum Favoriten gewählt.