Bergkirchen: Nachbarschaftshilfe hat durch Corona Zulauf

Das Corona-Jahr 2020 war auch für die Nachbarschaftshilfen eine große Herausforderung – aber in Bergkirchen war das eine durchaus positive Entwicklung. Denn wegen der Pandemie haben sich viel mehr Bürger bereit erklärt mitzuhelfen – und 15 Bürger arbeiten jetzt sogar dauerhaft bei der Nachbarschaftshilfe mit. Man habe so viele neue Helfer dazugewinnen können. Neben Fahrdiensten zu Ärzten oder Spaziergängen habe man in der Pandemie vor allem viele Einkäufe für Personen erledigt, die zur Risikogruppe gehören.