BN fordert vier-gleisigen Ausbau der S4

Der BUND Naturschutz will einen viergleisigen Ausbau der Strecke zwischen München-Pasing und Fürstenfeldbruck und reicht eine Petition an den Bayerischen Landtag ein. Dies sei nötig, um dem 2030 prognostizierten Verkehrsaufkommen gerecht zu werden und eine weitere Verlagerung von Personen und Gütern aus Klimaschutzgründen auf die Schiene zu ermöglichen, heißt es. Die S 4 gehört zu den S-Bahn-Linien, die vor ihrer Einbindung in die Münchner Stammstrecke die meisten Fahrgäste haben. Aber ausgerechnet diese Linie verfügt über keine eigenen Gleise. Sie muss im Mischverkehr mit Güterverkehr und vorfahrtsberechtigten Regionalzügen aus dem Allgäu und Fernzügen aus der Schweiz fahren. Der aktuell dreigleisig geplante Ausbau hätte zur Folge, dass die Münchner S-Bahn zwei Gleise weitgehend für sich allein belegen würde und der Regional- und Fernverkehr in Richtung Buchloe, Landsberg, Memmingen, Kempten, Lindau nur noch ein Gleis in diesem Abschnitt zur Verfügung hätte, sagt der BUND.