Bob Dylan wegen sexuellen Missbrauchs verklagt

Der Singer-Songwriter und Nobelpreisträger Bob Dylan ist wegen sexuellen Missbrauchs verklagt worden. Er soll sich im Jahr 1965 an einer 12-Jährigen vergangen haben. Die Frau hat ihn nun vor einem New Yorker Gericht verklagt. Über einen Zeitraum von sechs Wochen habe sie der heute 80-Jährige missbraucht und ihr Alkohol und Drogen gegeben. Davon habe sie emotionale Narben und psychische Schäden davongetragen, so die Klägerin. Ein Sprecher von Bob Dylan wies die Vorwürfe zurück, die 56 Jahre alten Behauptungen seien unwahr und man werde sich energisch dagegen wehren. Dylan selbst hat sich noch nicht geäußert.