Branchen im Gehaltscheck: Wo verdient man am meisten Geld

Ein Chefarzt verdient mehr als eine Putzkraft, das ist klar. Aber wusstet ihr, dass die Gehälter von Buchhaltern zum Beispiel sehr unterschiedlich sind, je nachdem, in welcher Branche sie arbeiten? Denn am Ende geben nicht nur die eigene Ausbildung und der Beruf das Gehalt vor, sondern sehr die Branche, in der sich der Arbeitgeber bewegt.

Das Portal Gehalt.de hat einen Gehaltsatlas erstellt. Dafür hat es die Daten von über 220.000 berufstätigen Menschen in Deutschland ausgewertet. Um aussagekräftiger zu sein, hat das Portal nicht nur das Durchschnittsgehalt ausgerechnet, sondern auch den Medianwert. Der Median ist aussagekräftiger, da er Extremwerte nicht so sehr berücksichtigt. Denn beim Median heißt es, 50 Prozent verdienen weniger als diesen Wert, 50 Prozent mehr. Dabei handelt es sich um Brutto-Jahresgehälter bei einer 40-Stunden-Arbeitswoche.

TOP 5 Branchen mit den höchsten Gehältern

 

Branche Median Durchschnittsgehalt
Biotechnologie 67.524 €           81.309 €
Sonstige Investitionsgüter 66.594 €           78.270 €
Halbleiter 65.586 €           75.091 €
Bankwesen 61.651 €           68.295 €
Pharmazie 60.536 €           72.625 €

 

Branchen, die am wenigsten zahlen

 

Branche Median Durchschnittsgehalt
Soziale Einrichtungen 34.979.€           37.759 €
Touristik, Freizeit 34.621 €           40.037 €
Einzelhandel, Lebensmittel 31.212 €           36.034 €
Call-Center 29.391 €           33.855 €
Hotel und Gaststätten 28.963 €           32.879 €

 

TOP 6 Berufsgruppen mit den höchsten Gehältern

 

Beruf Median Durchschnittsgehalt
Chefärzt*innen, niedergelassene Ärzt*innen 196.251 €           212.808 €
Oberärzt*innen 121.748 €           129.697 €
Vertriebssteuerung/Verkaufsleitung 94.796 €           103.836 €
Regionale*r Verkaufsleiter*in für Invesitionsgüter 90.812 €           96.868 €
Kaufmännische Leitung 90.661 €           101.900 €
IT-Leitung 88.610 €           96.076 €