Christkindlmarkt–Klassiker selber machen

Christkindlesmärkte fallen ja dieses Jahr leider aus und wir müssen auf die ganzen tollen Leckereien verzichten. Oder doch nicht? Wir zeigen euch, wie ihr die Christkindlesmarkt-Klassiker ganz einfach zu Hause selbst nachmachen könnt.

Glühwein gehört zu jedem Weihnachtsmarktbesuch dazu.

Für 4 Portionen benötigt Ihr:
4 Orangen
200ml Beerensaft z.B. Johannisbeere
600ml Rotwein (trocken)
3 EL Honig
3 Gewürznelken
1 Sternanis
1 Zimtstange

Von einer gewaschenen Orange schneidet ihr 4 schöne Scheiben ab und presst die restlichen Orangen aus. Den gepressten Orangensaft mischt ihr dann mit den restlichen Zutaten zusammen und lasst ihn aufkochen. Danach lasst ihr ihn einfach nur noch ca. 10 Minuten bei niedriger Temperatur ziehen. Zuletzt verteilt ihr die Orangenscheiben, die ihr am Anfang auf die Seite gelegt habt, auf die Gläser, gießt den Glühwein durch einen Sieb in die Gläser und serviert das leckere Wintergetränk.

Ihr kennt es doch auch… Allein der Geruch von gebrannten Mandeln sagt uns, Weihnachten steht vor der Tür.
Für 4 Portionen braucht ihr:
80ml warmes Wasser
125g Rohrzucker
½ TL Zimtpulver
2 Msp. Vanillepulver
1 Prise Salz
200g Mandelkerne (mit Haut)

Zuerst gebt ihr das Wasser, Zucker, Zimt, Vanille und Salz in eine tiefe, beschichtete Pfanne und lasst das Ganze bei mittlerer Hitze so lang köcheln, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Dazu gebt ihr dann die Mandeln und lasst die unter ständigem Rühren aufkochen.
Die Mandeln lasst ihr dann bei mittlerer bis starker Hitze im Zuckerwasser kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Ganz wichtig: Rührt die Masse mehrmals mit einem Holzlöffel um!
Sobald die Flüssigkeit verdampft, kristallisiert der Zucker und die Mandeln werden weiß. Dreht die Temperatur dann auf mittlere Hitze und rührt nochmals solange, bis der Zucker leicht zu schmelzen beginnt und die Mandeln leicht anfangen zu glänzen.
Legt die Mandeln nun sofort auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech und lasst sie auskühlen.

Natürlich dürfen auch heiße Maronen auf dem Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Dazu benötigt ihr für 4 Portionen 1 kg Maronen und ein wenig Wasser.
Ganz wichtig ist, dass ihr die Maronen mit einem spitzen Messer auf der gewölbten Seite vorsichtig kreuzweise einritzt, damit die später im Backofen nicht platzen. Damit sich die Kastanien am Ende leichter schälen lassen, legt sie eingeritzt ca. eine halbe Stunde in Wasser.
Heizt währenddessen den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor. Trocknet dann die Kastanien ab und legt sie mit dem Schnitt nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Wenn ihr die Maronen besonders saftig haben wollt, stellt zusätzlich zum Backblech eine kleine feuerfeste Schale mit Wasser in den Ofen.
Bei 200 Grad könnt ihr dann die Maronen je nach Größe 15 bis 20 Minuten im Ofen garen lassen. Wann sie fertig sind, könnt ihr ganz einfach erkennen, wenn sich die Schale an den eingekerbten Stellen deutlich aufstellt.