Corona-Krise trifft weiter unseren Arbeitsmarkt

Die Zahl der Arbeitslosen ist bei uns durch die Corona-Krise deutlich gestiegen. In der Stadt München und allen Landkreisen unserer Heimat ist die Arbeitslosenquote weiter angestiegen. Bayernweit waren im Mai 290.580 Menschen ohne Job gemeldet und damit 6,9 Prozent mehr als im April. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 44,4 Prozent. Die Arbeitslosenquote lag bei 3,8 Prozent – dem höchsten Wert für einen Mai seit zehn Jahren. Trotz der Lockerungen der Beschränkungen stehe die bayerische Wirtschaft noch vor großen Herausforderungen, sagte der Chef der Arbeitsagentur-Regionaldirektion, Ralf Holtzwart.

Ein Überblick über die Quoten in unserer Heimat im Mai 2020 (Vormonat):

Stadt München: 4,8 % (4,6 %)

Landkreis München: 3,2 % (2,9 %)

Landkreis Erding: 2,6 % (2,4 %)

Landkreis Freising: 2,9 % (2,7 %)

Landkreis Dachau: 2,9 % (2,7 %)

Landkreis Ebersberg: 2,6 % (2,4 %)

Landkreis Fürstenfeldbruck: 3,4 % (3,1 %)

Landkreis Starnberg: 3,3 % (3,0 %)

Landkreis Landsberg: 3,2 % (3,0 %)