Cybermobbing unter Schülern: Eltern laut Umfrage oftmals ratlos

Eltern sind einer Umfrage zufolge oftmals ratlos, wenn ihr Kind Opfer von Cybermobbing wird. Das geht aus einer heute in München veröffentlichten Umfrage des Sicherheitssoftware-Herstellers Kaspersky hervor. Demnach hat jeder vierte Befragte keine Idee, wie er angemessen reagieren könnte. Ein Drittel der Eltern würde seinem Nachwuchs schlicht soziale Medien wie Facebook, Instagram oder WhatsApp verbieten. Immerhin haben knapp 62 Prozent der Eltern den eigenen Angaben zufolge schon mit ihren Kindern über Cybermobbing geredet. Jeder fünfte befürchtet zudem, sein Kind könne andere Gleichaltrige über digitale Kanäle angreifen.