Dachau bekommt ZOB

Die Stadt Dachau wird sich an einem zentralen Ort stark verändern. Die Kommune hat es nach zähen Verhandlungen geschafft, sich mit der Deutschen Bahn auf eine Umgestaltung des Bahnhofbereichs zu einigen. So soll Dachau in fünf Jahren einen Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) bekommen, der Platz für 26 Busse hat. Außerdem wird das Empfangsgebäude neu gestaltet, es wird Platz für eine überdachte Fahrradabstellanlage und eine zweite Unterführung für Fußgänger und Radfahrer unter dem Bahndamm geben. Dafür stellt die Bahn ihre Grundstücke zur Verfügung. Im Gegenzug darf sie Mitarbeiterwohnungen bauen und in der Frühlingsstraße mehrere kleine Geschäfte und ein Hotel unterbringen. Wie das alles genau aussehen kann, soll jetzt ein europaweiter Ideenwettbewerb klären, der bis Ende des Jahres läuft.