Dachau: Vier Jahre Haft wegen Kindesmissbrauchs

Er muss für vier Jahre ins Gefängnis, weil er Kinder in über 300 Fällen missbraucht hat. Aufgeflogen war der mittlerweile 40-Jährige aus dem Landkreis Dachau, weil seine Nachbarin beobachtete wie zwei Buben den Mann nachts besuchten. Vor dem Landgericht München gestand der Mann auch einen damals sechs jährigen Bub missbraucht zu haben. Das Geständnis milderte auch die Strafe des Mannes. Das mittlerweile 28-jährige Opfer lehnte derweil einen Täter-Opfer-Ausgleich in Höhe von 10 000 Euro ab. Das Geld wird nun gespendet.