Das Lechfeld wird zur zweiten deutschen A400M-Basis

Der Fliegerhorst Lechfeld in Schwaben wird bis zum Jahr 2028 zur zweiten deutschen Basis für den Militärtransporter A400M ausgebaut. Wie die Bundeswehr heute auf dem Militärflugplatz bei Graben im Landkreis Augsburg informiert hat, sind dafür derzeit Investitionen von mehr als 170 Millionen Euro geplant. Es sollen 600 neue Dienstposten geschaffen werden. Bislang sind die Airbus-Transporter nur in Wunstorf bei Hannover stationiert. Nun soll eine kleinere Einheit zusätzlich in Bayern aufgebaut werden. Auch die Kommunalpolitiker aus der Region wurden darüber informiert, wie künftig die Lärmbelastung sein wird. Die Luftwaffe betont, dass die modernen Transporter deutlich weniger Lärm produzieren als die früher stationierten Kampfbomber.