Der Münchner Christkindlmarkt am Marienplatz startet

Der 21 Meter hohe Weihnachtsbaum steht schon länger auf dem Münchner Marienplatz. Ab heute strahlt er dann auch und außenrum wird es wunderbar weihnachtlich. Um 17 Uhr gibt Münchens OB Reiter offiziell den Startschuss für den Münchner Christkindlmarkt und der Baum leuchtet das erste Mal mit seinen rund 3.000 Lichtern. Die Preise sind seit 2017 stabil geblieben, Glühwein und Würstl bekommt ihr für je 4 Euro an den Standln der insgesamt 152 Marktkaufleute. Auf 20.000 Quadratmetern erwarten Euch Handwerkskunst und Kunsthandwerk. Der Kripperlmarkt und das Event „Singen unterm Weihnachtsbaum“ sind heuer vor den Alten Peter gezogen. Der Sternenweg mit den leuchtenden Buden und Warenhändlern ist wieder auf der Sendlinger Straße, da das “Sternenplatzl“ am Rindermarkt wegen einer Baustelle entfällt. Der Krampuslauf findet am 8. Dezember statt und auch die Himmelswerkstatt lädt wieder kleine Engerl zum Basteln ein. Briefe ans Christkind können wieder in der Christkindlpost abgegeben werden. Der Christkindlmarkt geht bis zum 24. Dezember. In Sachen Sicherheit wird auf das Konzept der letzten Jahre gesetzt – samt Ordnern, Beschallungsanlagen mit Videoüberwachung und Barrieren an den offenen Zufahrten.