Diese Schnelltests erkennen auch Omikron

Das Coronavirus verändert sich weiter und es treten immer neue Mutationen auf. Nicht jeder Schnelltest, den man für Zuhause kaufen kann, schafft es, die neuen Mutationen auch zu erkennen. Das Paul-Ehrlich-Institut hat daher nun schon rund 250 Schnelltests, die in Deutschland zugelassen sind, daraufhin untersucht, ob diese auch die Omikron-Variante, die das Infektionsgeschehen übernimmt, gut feststellen können. Denn Omikron unterscheidet sich in vielen Punkten von den bisherigen Coronavirusmutationen. Die positive Nachricht: Über 80 Prozent der untersuchten Schnelltests schaffen es, auch eine Infektion mit Omikron zuverlässig zu erkennen. Welche Schnelltests jetzt noch zu empfehlen sind, könnt Ihr hier nachlesen. Generell ist kein Schnelltest zu 100 Prozent zuverlässig und ein Schnelltest kann das Coronavirus auch nur feststellen, wenn zum Zeitpunkt des Tests die Viruslast hoch genug ist.