Drei weitere Coronavirus-Fälle bei uns

Bei uns haben sich drei weitere Menschen mit dem Corona-Virus angsteckt. Laut Gesundheitsministerium sind es Arbeitskollegen des ersten infizierten Mannes aus dem Landkreis Landsberg. Alle vier Patienten arbeiten beim Cabrio-Dach-Hersteller Webasto im Landkreis Starnberg. Bayerns Gesundheitsministerin Huml sagte, vorsichtshalber würden heute 40 Mitarbeiter der Firma auf das Corona-Virus getestet. Außerdem hat Webasto angekündigt, seinen Standort bis kommenden Sonntag zu schließen. Auch wenn sich das Virus damit weiterverbreitet hat – Experten warnen weiter vor Panikmache. Sie betonen nochmal, dass die Corona-Lungenkrankheit in den meisten Fällen mild verläuft. Australische Forscher arbeiten trotzdem unter Hochdruck an einer Behandlung. Sie konnten das Virus nachzüchten und arbeiten jetzt an einem Gegenmittel.