Ebersberg: Fehlalarm Gebühren könnten ansteigen

Es ist eine nervige Sache für die Freiwillige Feuerwehr in Ebersberg – ein Alarm kommt rein, die Einsatzkräfte rücken mit vielen Fahrzeugen und viel Gerät aus. Dann oft die Entwarnung – Fehlalarm. Zwei bis drei Mal im Monat rücken die Feuerwehrler umsonst aus. Der Stadtrat überlegt deshalb die Kosten für Fehlalarme anzuheben. Denn es fehle an Personal und die Kosten bei der Feuerwehr würden steigen. Aktuell muss der Besitzer eines Brandmelders 500 Euro für einen Fehlalarm bezahlen – das könnte verdoppelt oder sogar verdreifacht werden. Jetzt werte man aus, ob die Fehlalarme durch veraltete Brandmelder oder versehentliche Einzelfälle ausgelöst werden. Sind es die Brandmelder, könne man die Kosten für einen Fehlalarm auch anheben.