Ebersberg: Museum sammelt schon für „Nach-Corona“

Der Mauerfall oder auch der WM-Sieg von 2014 – das sind Ereignisse, die in die Geschichtsbücher eingehen. Was aber, wenn der Alltag auf einmal historisch ist, wie etwa nach der Corona-Pandemie. Das Musuem in Ebersberg hat seit Tag Eins der Pandemie damit begonnen Exponate zu sammeln. Masken, Nähmaschinen um Masken herzustellen oder auch Konzertabsagen – sie alle sollen Zeitgeschichte darstellen. Um die 200 Objekte sind es mittlerweile. Wann die Exponate ausgestellt werden ist noch nicht bekannt.