Ebersberg: Wahlbenachrichtigung kommt per Brief

In rund einem Monat ist die Kommunalwahl – hier in Ebersberg schickt die Stadt jetzt die rund 9600 Wahlbenachrichtigungen raus. Und das zum ersten Mal als Brief und nicht als Postkarte. Mittlerweile sei der Text, der die Benachrichtigung enthalten muss, zu lang, so die Stadt. Damit die Briefe aber nicht versehentlich im Müll landen, steht dick und fett „Wahlunterlagen“ drauf. Ansonsten läuft es aber wie gewohnt – den Brief nehmt Ihr zusammen mit Eurem Personalausweis mit zu Eurem Wahlbüro und gebt Eure Stimme ab. Euer Wahlraum ist auf dem Brief natürlich auch vermerkt.