Einkaufswagen legt Meridian lahm

Ein Einkaufswagen hat gestern den Münchner Zugverkehr ausgebremst. Der Wagen hatte sich gestern Mittag an der S-Bahnstation Donnersbergerbrücke selbstständig gemacht und war ins Gleisbett gefallen. Ein Meridian konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr drüber. Der Zug konnte nicht mehr weiterfahren, da sich der Einkaufswagen darunter verkeilt hatte. Die Feuerwehr musste ran. Eine noch unbekannte Frau, die den Wagen mit auf den Bahnsteig gebracht hat, hat das Wegrollen wohl bemerkt. Das schien ihr laut der Bundespolizei aber egal gewesen zu sein. Sie stieg in die nächste S-Bahn und fuhr weg.