Erding: Landkreis wappnet sich gegen Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest

Der Landkreis Erding bereitet sich gegen eine Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest vor. So hat das Landratsamt an Rastplätzen bereits wildschweinsichere Mülleimer aufgestellt. Denn die Pest wird oft über weggeworfenes Essen übertragen. Außerdem sollen Jäger mehr Wildschweine schießen – dafür gebe es dann auch eine Aufwandsentschädigung. Die Afrikanische Schweinepest ist für uns Menschen zwar ungefährlich, für die Schweine aber oft tödlich. Wegen der Krankheit hat China etwa bereits einen Importstopp von Schweinefleisch aus Deutschland verordnet.