Erding richtet zentrale Screeningstelle ein

Der Landkreis Erding richtet eine zentrale Screeningstelle für Corona-Verdachtsfälle ein. Diese befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Klinikum – und zwar am Bildungszentrum für Gesundheitsberufe in der Bajuwarenstraße. Die Screeningstelle wird heute voraussichtlich ab 13 Uhr ihre Arbeit aufnehmen und von da an täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet haben. Sie ist über die Zufahrt zum Krankenhausparkplatz (kostenfrei) erreichbar.

Wichtig dabei ist: die Screeningstelle ist eine Anlaufstelle für Verdachtsfälle. Die Bürger sollen vorab mit ihrem Hausarzt telefonisch Kontakt aufnehmen. Dieser wird abwägen, ob ein Verdachtsfall vorliegt oder nicht. Nur wenn der Hausarzt grünes Licht gibt, sollen sie dann zu der Screeningstelle fahren und dort einen Abstrich vornehmen lassen.

Im Landkreis Erding gibt es inzwischen drei bestätigte Fälle von COVID-19. Bei dem dritten Fall handelt es sich um eine Erdingerin. Wie schon bei den vorigen beiden Fällen kümmert sich das Gesundheitsamt derzeit um die Kontaktpersonen.