Geldgeschenk

Erding: Zollner-Leihfonds-Stiftung kann 700.000 Euro ausschütten

Rund 700.000 Euro für gute Zwecke. Im Jahr 1814 hatte der Erdinger Stadtkaplan Anton Zollner sein ganzes Vermögen an die Bürger der Stadt vererbt. Und darauf wird noch heute ein Hilfsfond betrieben. Der darf jetzt jede Menge Geld aus seinen Rücklagen entnehmen. So wird er die Generalsanierung der Mittelschule am Lodererplatz mit einer halbe Million Euro unterstützen. Und rund 200.000 weitere Euro werden an Einrichtungen in der Stadt verteilt. Darunter sind die Schulen, die Nachbarschaftshilfe und die Krebs-Selbsthilfegruppe.