Eschentriebsterben in Freising

Hier in Freising könnte das Stadtbild bald deutlich kahler aussehen. Denn mittlerweile sind zwei Drittel der Eschen vom sogenannten „Eschentriebsterben“ betroffen. Der Pilz, der aus Ostasien kommt, lässt die Bäume langsam aber sicher verwelken. Seit 2009 hat der Landkreis mit dem Eschentriebsterben zu kämpfen. Das große Problem – es gibt weder ein Gegenmittel noch Präventionsmaßnahmen. Und im schlimmsten Fall muss man die Bäume fällen.