FC Bayern gewinnt die Champions League

Historischer Triumph in Lissabon: Der FC Bayern München ist Champions-League-Sieger 2020. Die Bayern haben ein spannendes und kampfbetontes Finale gegen den französischen Meister Paris St. Germain mit 1:0 gewonnen. Siegtorschütze für die Münchener war Offensivspieler Kingsley Coman in der 59. Spielminute. Das Team von Hansi Flick errang damit nach 2013 das zweite Triple für den Verein, bestehend aus Meisterschaft, Pokal und Champions League. In München gab es Autokorsos auf der Leopoldstraße. Wegen der Corona-Pandemie wird es heute aber keine Party auf dem Marienplatz geben, wenn die Mannschaft aus Lissabon zurückkommt.

Während die Fans in München diesen Sieg friedlich gefeiert haben, ist es in Paris zu Ausschreitungen gekommen. Randalierende Fans machten ihrer Enttäuschung Luft, hieß es. Es kam zu Zusammenstößen mit der Polizei, die Tränengas gegen die mit Feuerwerkskörpern bewaffnete Menge einsetzte. Fahrzeuge wurden in Brand gesteckt und Geschäfte zerstört.

Robert Lewandowski hat gestern nicht getroffen, aber er ist mit 15 Toren Torschützenkönig der Champions League geworden, als erster Bundesliga-Profi. Lewandowski werden auch Chancen auf den Titel des Weltfußballers eingeräumt. Dank des Champions-League-Siegs können die Bayern am 24. September die nächste europäische Trophäe holen: in Budapest spielen sie dann gegen Europa-League-Sieger FC Sevilla um den UEFA Super Cup.