Feuer in der Buchenau – Frau tot geborgen

Ein tragisches Unglück gab es gestern Abend im Landkreis Fürstenfeldbruck. In der Buchenau musste die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in einem mehrgeschossigen Haus ausrücken. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte eine 72-jährige leblose Frau, die nur noch tot geborgen werden konnte. Laut der Polizei soll eine Sofadecke aus Kunstfasern in Brand geraten sein. Beim eigenständigen Versuch das Feuer zu löschen, zog sich die Frau offenbar schwere Verletzungen in Form von Brandwunden und einer Rauchgasintoxikation zu. Außerdem hatte sich der Rauch schon im ganzen Treppenhaus verteilt, so dass die Feuerwehr mehrere Bewohner retten musste. Ein fünfjähriges Kind zog sich dabei eine leichte Rauchvergiftung zu.