Feuerwehrleute schieben Tram zurück in die Spur

Eine Reihe kräftiger Feuerwehrleute hat in München-Neuhausen eine aus den Gleisen gesprungene Straßenbahn wieder in die Spur gebracht. Der Erfolg für die Aktion lag an einer Kombination aus Muskelkraft, sogenannten Rutschblechen und dem Eigenantrieb der Bahn, sagt die Feuerwehr. Auf einem Foto war zu sehen, wie sich unter anderem zehn Feuerwehrleute nebeneinander rücklings gegen die Tram stemmten, um sie zurück in die Spur zu drücken. Warum der Triebwagen in einer Wendeschleife aus den Gleisen
sprang, blieb erst einmal unklar. Verletzt wurde niemand.