Flughafen München: Mann verrichtet Geschäft vor Polizeistation

Und weil er von der Polizei vor die Tür gesetzt wurde, hat ein Mann am Mittwoch sein großes Geschäft vor der Polizeistation am Münchner Flughafen verrichtet. Wie die Polizei heute mitgeteilt hat, habe der 24-Jährige erst an der Wache geklingelt, konnte aber den Beamten auch nach längerem Gespräch nicht klarmachen, was er eigentlich wollte. Also wimmelten die Polizisten ihn ab. Kurz danach fanden sie den Haufen vor der Wache – also mitten im Flughafen. Laut dem Mann „sie ihm das so rausgerutscht“. Die Konsequenz: Hausverbot für den Airport und eine Anzeige wegen Belästigung der Allgemeinheit.