Freimann: Gratis Tanken sorgt für Stau

Einmal kostenlos tanken – dafür haben sich im Münchner Norden mehr als 100 Autofahrer an einer Tankstelle angestellt und dadurch Verkehrsstörungen verursacht. «Es kam zu Stau in der Gegend und es wurde fleißig gehupt», sagte ein Sprecher der Polizei. Auslöser war die Aktion einer Tankstelle, die am Donnerstag eine Stunde lang jedem Kunden 20 Liter Sprit gratis versprochen hatte.

Weil zahlreiche Autofahrer von der Aktion Gebrauch machen wollten, staute es sich zeitweise. «Das Problem ist, dass die Autofahrer auf der Straße warten und andere Verkehrsteilnehmer dadurch nicht mehr weiterfahren können», sagte der Sprecher. Nachdem die Aktion vorbei war, waren die Straßen allerdings schnell wieder frei.

Anders verlief die Aktion am Mittwoch in Nürnberg. Nach massiven Verkehrsbehinderungen im gesamten Nürnberger Osten beendete die Polizei die Aktion vorzeitig. Laut Polizei konnten auch öffentliche Verkehrsmittel wie Busse nur eingeschränkt durch die Stadt fahren.