Freising: Gewinnversprechen vorgetäuscht

In Freising hat sich ein 38-Jähriger über viel Geld gefreut, dass er allerdings nie bekam. Der Mann erhielt einen Anruf und die freudige Mitteilung eines angeblichen Bankangestellten, dass er bei einem Gewinnspiel 39.000 Euro gewonnen hätte. Um den angeblichen Gewinn zu erhalten musste der Geschädigte Gutschein-Nummern eines Onlinehändlers an die Betrüger übermitteln, die aufgrund der Individualnummern Bargeld waren. Der Geschädigte trat auf diese Art und Weise mehrere hundert Euro an die Betrüger ab. Danach versuchten die Täter die Zahlungen des Mannes noch weiter in die Höhe zu treiben. Der Mann erkannte die betrügerischen Absichten leider zu spät und wandte sich erst jetzt an die Polizei Freising.